anzeiger_lauenburg

Über uns

Die alte Schifferstadt Lauenburg bietet mit seinen touristischen Angeboten, politischen Entwicklungen und zahlreichen Unternehmen aus verschiedenen Branchen das breitgefächerte Themenspektrum des Lauenburger Rufers. Abgerundet wird dieses von gesellschaftlichen, kulturellen und politische Themen in den Umlandgemeinden im südlichen Teil des Kreises Herzogtum Lauenburg sowie einzelnen Gemeinden im nördlichen Niedersachen.  Seit 1961 informiert der Lauenburger Rufer bereits wöchentlich über politische, gesellschaftliche und kulturelle Themen und wird von der Südholstein Anzeigenblatt GmbH aufgelegt und heute wöchentlich kostenfrei an Haushalte in der Stadt Lauenburg, sowie in Umlandgemeinden Basedow, Buchhorst,  Juliusburg, Lanze, Lütau, Krukow, Krüzen und Schnakenbek sowie in den niedersächsischen Gemeinen Artlenburg, Brietlingen, Echem, Hittbergen und Hohnstorf verteilt 
Seit jeher bietet der Lauenburger Rufer  lokalpolitische Berichterstattung aus den städtischen Gremien sowie den Ausschüssen der Umlandgemeinden. So werden die vielen Leser aus allen Altersschichten über die Entwicklungen in ihren Gemeinden informiert. Wobei politische Entscheidungen auch kritisch hinterfragt werden, um den Lesern die Möglichkeit zu bieten, einen eigenen Eindruck zu gewinnen.  
Des Weiteren bietet der Lauenburger Rufer auch den zahlreichen Ehrenamtlichen in der Region eine Plattform, die Öffentlichkeit über ihre Arbeit und Veranstaltungen auf dem Laufenden zu halten. Seien es Feuerwehren, Sport- und Schützenvereine oder Sozialverbände.  Kulturelle und gesellschaftliche Themen finden entsprechend ihren Platz. Besonderheiten wie der Schnakenbeker Karneval werden ebenso großflächig präsentiert, wie das traditionelle Schützenfest. Die Mitarbeiter des Lauenburger Rufers aus Mediaberatung, Innendienst und Redaktion, (Geschäftsstelle Büchener Weg 7, 21418 Lauenburg) befinden sich im engen Kontakt mit Vereinen und Verbänden, um auch im Zusammenspiel mit den zahlreichen Inserenten aus unterschiedlichen Branchen, diese vielfältigen Aktionen zu unterstützen. Die zentrale Lage der Geschäftsstelle ermöglicht es Kunden und Lesern, regelmäßig im engen Kontakt mit dem Team des Lauenburger Rufers ins Gespräch zu kommen.
Einmal monatlich erscheint außerdem eine lokale Sonderseite zu Niedersachsen, sodass die dortigen Gemeinden noch einmal besondere Erwähnung finden.
Das breite Themenschwerpunkt bietet nicht nur vielfältige Informationen für unterschiedliche Altersgruppen und Interessenlagen, sondern auch das perfekte Umfeld für verschiedenste Arten von Inseraten.  Entsprechend dürfen sich Leser regelmäßig über verschiedene Branchen, saisonale Angebote und natürlich Neuerungen informieren. Regelmäßige Sonderseiten zum örtlichen Handwerk bieten Unternehmen regelmäßig die Möglichkeit, sich zu präsentieren und den Lesern die Chance, das entsprechende Angebot zu sichten.  In Kooperation mit dem örtlichen Handel werden verkaufsoffene Sonntage, Gewerbeschauen und dergleichen werbewirksam präsentiert.
Neben Kleinanzeigen aus den verschiedenen Themenfeldern finden interessierte Leser  einen informativen Immobilienmarkt sowie regelmäßigen Stellenmarkt. Einzelne Berufsbilder werden in unregelmäßigen Abständen besonders beleuchtet. 
Die große Akzeptanz in der Bevölkerung zeigt sich insbesondere bei den Familienanzeigen. Seien es Anzeigen zu Hochzeiten oder Geburten, oder eine Traueranzeige um den Verstorbenen zu gedenken.
Angesichts dieser Vielfalt an Informationen bietet der Lauenburger Rufer nicht nur Stammlesern ein gewohnt abwechslungsreiches Repertoire, sondern ist auch für Neubürger der ideale Begleiter, um sich im neuen Lebensumfeld zurechtzufinden. Das übrigens nicht nur als Printausgabe im Briefkasten, sondern auch per e-Paper auf dieser Internetseite.